Kandidat:innen für den Gemeinderat

Mit einer bewusst offen gehaltenen Liste treten wir GRÜNE am 9. Juni 2024 erstmals zur Gemeinderatswahl in Remshalden an. Wir schließen dabei an die gute und erfolgreiche Arbeit der Alternativen Liste (ALi) an. Auf den Plätzen 1 und 2 kandidieren die bisherigen ALi-Gemeinderäte Ursel Zeeb und Lennard Volk. 14 der insgesamt 22 Kandidat:innen sind Frauen. Mit einer Altersspanne von 20 bis 76 Jahren decken wir die Breite der Gesellschaft ab.

Platz 1: Ursula Zeeb
75 Jahre, Rentnerin

Wohnt in Remshalden Buoch, verheiratet, 2 Kinder, 2 Enkel.
Mitglied: Grüne, AWO und BUND

Gemeinderätin  von 1975-1995, wieder seit 2014, Fraktionsvorsitzende ALi

Berufliche Stationen: Dipl. Sozialarbeiterin, Jugendamt und Weraheim, Leiterin des ambulanten Pflegedienstes der AWO und Gründerin des Betreuten Wohnens.

Ehrenamt: AWO, 20 Jahre Organisatorin und Leiterin der Stadtranderholung, Mitbegründerin und 8 Jahre Leiterin der Schorndorfer Tafel und des offenen Mittagstisches der AWO.

Seit 1984 aktiv im BUND für Umwelt und Naturschutz, u.a. im Landes-und Bundesvorstand, Vorstand BUND Remshalden, Gründerin des Weltgartens und dort aktiv in der Umweltbildung.

Themen: Umwelt und Naturschutz, Soziales, Kindergärten und Schulen, Gemeindefinanzen. Ich arbeite für ein Lebenswertes und nachhaltiges Remshalden. Gemeinwohlinteressen haben für mich Vorrang.


Platz 2: Lennard Volk
55 Jahre, Geschäftsführer der Werbepraxis GmbH in Remshalden-Grunbach

Wohnt in Hebsack, verheiratet, 2 Kinder.
Mitgliedschaften: Windenergie Remshalden, HGV Remshalden, SV Remshalden, VfB Stuttgart

Ehrenamt: Gemeinderat seit 2019, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der ALi, 1. Vorsitzender des HGV Remshalden, 2. Vorsitzender von Windenergie Remshalden

Themen: Energiewende vor Ort, Wirtschaft, Ortsentwicklung (Vollsortimenter, Fachhhandel, Sportstätten + Neue Mitte mit Schulcampus), Mobilität, Sport

Die dezentrale Energieversorgung aus erneuerbaren Energien ist für mich der Schlüssel für die Zukunft.


Platz 3: Silvia Imbrenda
47 Jahre, Berufsschullehrerin


Platz 4: Andreas Sigloch
41 Jahre, Referatsleiter im Verkehrsministerium BW

Wohnt in Geradstetten, verheiratet, 2 Kinder.
Mitglied: Grüne, Förderverein GS Geradstetten, VCD, BUND, Bundesverband Klimaschutz, Ärzte ohne Grenzen

Berufliche Stationen: Karlsruher Institut für Technologie, Abteilungsleiter Energieagentur RLP, Verkehrsministerium BW – aktuell Referatsleiter Tarife, Verkehrsverbünde, Digitalisierung im ÖPNV. Aufsichtsrat VVS & BW-Tarifgesellschaft.

Ehrenamt: Seit 6 Jahren Elternbeirat in Kinderhaus und Grundschule Geradstetten; Seit 25 Jahren aktiv bei den Grünen in Landes-, Kreis und Ortsvorständen und Kommunalpolitik; Seit 4 Jahren Sprecher des GRÜNEN OV Remshalden; GRÜNER Zweitkandidat Landtagswahl 2021 Wahlkreis Schorndorf.

Themen: Mobilität und Verkehr, Energierwende und Klimaschutz, Gender-Politik und Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinder und Familien; Aktuell beschäftigt mich die Sicherung von Frieden und Demokratie und unserer Lebensgrundlagen für unsere Kinder.


Platz 5: Christa Bidier
72 Jahre, Oberstudienrätin i.R.

Wohnt in Buoch, verheiratet, 3 Kinder, 5 Enkel.
Mitglied: Grüne, BUND, Heimatverein Buoch, Musikverein Buoch

Berufliche Stationen: Lehrerin an Gymnasien in Nürtingen und Schorndorf, Tätigkeit in der Erwachsenenbildung, zuletzt an der VHS Unteres Remstal in verschiedenen Führungsfunktionen und als Leiterin des Abendgymnasiums Unteres Remstal, danach bis zur Pensionierung Tätigkeit am damaligen Landesinstitut für Schulentwicklung im Bereich Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität von Schulen

Ehrenamt: Jahrelang Mitglied im Vorstand der BUND Ortsgruppe Remshalden und im Vorstand des Heimatvereins Buoch

Themen: Schulentwicklung, Umwelt und Naturschutz


Platz 6: Ulf Oehmichen
40 Jahre, Integrationsmanager


Platz 7: Jessica Kempel
41 Jahre, Lehrerin


Platz 8: Stefan Hellener,
37 Jahre, Berater Qualitätssicherung


Platz 9: Renate Weik
40 Jahre, Geschäftsführerin Laki Manawa in Schorndorf


Platz 10: Dr. Michael Neubauer
59 Jahre, Verkehrsplaner


Platz 11: Karin Auracher
58 Jahre, Büromitarbeiterin


Platz 12: Oliver Gollub
57 Jahre, Dipl.-Ing. Produktionstechnik


Platz 13: Brigitte Wuttke
74 Jahre, Berufsschullehrerin i.R.

Wohnt in Geradstetten, verheiratet, 2 Kinder.
Mitglied: Grüne; Hilfsfonds Remshalden, Stimmwerk e.V.; GEW.

Berufl. Stationen: 1. Kaufm. Angestellte; 2. Wiss. Lehrkraft an Berufl. Schulen (i.R.)

Ehrenamt: 20 Jahre Personalrätin im Berufl. Schulwesen & in Gremien der GEW; 6 Jahre Vorstandstätigkeit Hilfsfonds Remshalden; mehrjährige Mitarbeit im AK Asyl Remshalden;
Seit 2012 ehrenamtl. anonyme Beratungstätigkeit in einem Verein der Ev. Kirche; seit 2017 Vorstandstätigkeit im Chor Stimmwerk e.V.

Themen: Soziales, Barrierefreiheit, Umwelt, Verkehr.


Platz 14: Fernando Guillena Gomez
60 Jahre, Selbstständiger Bankkaufmann

Wohnt in Grunbach, verheiratet, 3 Kinder.
Berufl. Stationen: Bankkaufmann, Ökonom, leitende Funktionen im Bankensektor. Seit 2012 selbständiger Vermögensverwalter, Schwerpunkt nachhaltige Kapitalanlagen.

Ehrenamt: Freunde Staatsgalerie Stuttgart, InterNations Stuttgart (interkultureller Austausch), World Vision Kinderhilfswerk.

Themen: Nachhaltigkeit, Soziales, Völkerverständigung, Antirassismus, gegen Rechtsextremismus. Ich engagiere mich für eine tolerante Gesellschaft ohne Ressentiments & gegen politischen Extremismus, Populismus und Desinformation.


Platz 15: Ursula Mosesku
60 Jahre, Dipl. Designerin


Platz 16: Joachim Merz
28 Jahre, IT-Betreuer


Platz 17: Kerstin Schubert
53 Jahre, Bankfachwirtin

Wohnt in Grunbach, verheiratet, 1 Kind.
Mitglied SVR & DAV.

Berufliche Stationen: Bankfachwirtin, seit 15 Jahren angestellt tätig im Kreditrisikomanagement für Unternehmensfinanzierungen in Stuttgart, davor tätig in Düsseldorf.

Ehrenamt: Buchhaltung für die Abteilung Fitness+Tanz+Reha bei der SVR. Themen: Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Mobilitätswende.

Ich möchte mich für ein modernes Remshalden engagieren mit einem offenen Miteinander und setze mich für eine fahrradfreundliche Gemeinde ein.


Platz 18: Paula Guillena Rau
20 Jahre, Freiwilligendienstleistende

Ich wohne in Grunbach, habe letztes Jahr mein Abitur absolviert und mache derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Dialysezentrum in Waiblingen. Ich bin Mitglied bei den Grünen und der Grünen Jugend.

Für den Gemeinderat lasse ich mich aufstellen, um mich für junge Menschen aus Remshalden und ihre Wünsche und Bedürfnisse einzusetzen. Dabei möchte ich mich in erster Linie für eine tolerante Gesellschaft ohne Rassismus und Rechtsextremismus einsetzen.

Außerdem möchte ich mich den Themen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit widmen, denn es ist mir wichtig, dass unsere Welt auch für nachfolgende Generationen lebenswert bleibt.


Platz 19: Ute Horn
76 Jahre, Grund- und Hauptschullehrerin i.R.

wohnt in Geradstetten.
Mitglied GRÜNE, BUND, Greenpeace, WWF, Campact, SVR, Landfrauen Grunbach, Kunstverein Schorndorf, AK Asyl, GEW, DRK.

Unterstützt foorwatch, change.org, Ärzte ohne Grenzen, Fridays for Future, Amnesty, alle für’s Klima e.V.

Ich helfe wo ich kann und bin offen für Neues.


Platz 20: Corinna Fullen
56 Jahre, Beraterin

Wohnt in Hebsack, 2 Kinder.
Mitglied GRÜNE, Club Manufaktur Schorndorf. Berufl. Stationen: Buchhändlerin Julius Weises Hofbuchhandlung & Wittwer, Verkaufsleiterin Argus Media, Büroleiterin Gründerzentrum Süddeutschland.

Themen: Umwelt & Naturschutz, Soziales, gerechter ÖPNV, regenerative Energien. Wichtig ist mir ein demokratisches und buntes Miteinander. Ich möchte für ein lebenswertes und nachhaltiges Remshalden für alle Remshaldener arbeiten. Als Politikneuling neue Sicht- und Denkweisen einbringen.


Platz 21: Bettina Groß-Schnaidt
53 Jahre, Grafik-Designerin

Wohnt in Grunbach, 2 Kinder.
Mitglied Initiative Zusammen Zukunft Gestalten (ZZG). Fördermitglied Amnesty International, BUND, Unicef.

Ehrenamt: ehem. Elternbeirat Kindergarten & AK-Mitglied FWS Engelberg, jetzt Mitglied Bürgerinitiative ZZG & Mitbegründerin Runder Tisch Klima Remshalden.

Themen: Umsetzung der Klimaneutralität der Gemeinde Remshalden bis 2035 vorantreiben und Nachhaltigkeit vor Ort auch im Kleinen Umsetzen und fördern.


Platz 22: Kristina Zeeb
46 Jahre, Syndikusrechtsanwältin

Geboren, aufgewachsen & wohnt in Buoch, verheiratet.

Mitglied BUND für Umwelt und Naturschutz.

Interessen: Umwelt- & Tierschutz. Ich setze mich für eine bürgerfreundliche & digitalisierte Verwaltung und eine umfassende Bürgerbeteiligung ein. Remshalden soll für alle Bürgerinnen lebenswert sein und der jungen Generation eine gute Zukunft ermöglichen. Dazu gehören ein besserer ÖPNV, Klimaneutralität und der Schutz der Natur.